Autogenes Training für Kinder und Jugendliche in München

Autogenes Training für Kinder und Jugendliche – um was geht es?

Im Alltag der Kinder und Jugendlichen spielen Belastungen eine immer größer werdende Rolle. Nicht nur mit Situationen in der Schule (Leistungsdruck, Prüfungsangst, Konzentrationsschwäche, etc.), sondern auch im privaten Umfeld (Geschwisterrivalität, Trennung der Eltern, Umzug, etc.) oder einfach mit „Langeweile“ sind sie gefordert und manchmal überfordert.

Autogenes Training für Kinder und Jugendliche als Entspannungsmethode ist wissenschaftlich sehr gut belegt und anerkannt. Auf spielerische Art und Weise wird den Kindern und Jugendlichen die Technik durch die Hilfe von Fantasiereisen und Geschichten mit Bezug zum (Schul-)Alltag vermittelt. Es wird erlernt, einen Ruhezustand über gedankliche Konzentration und Autosuggestion (Selbstbeeinflussung) zu erzeugen. Dabei werden verschiedene formelhaften Redewendungen (z.B. „Mein Bauch ist wohlig warm.“) eingesetzt, die die Teilnehmer unterstützen, sich in einen Entspannungszustand zu versetzen.

Kinder haben ein natürliches Gefühl für Ausgleich. Sie reagieren intuitiv – wenn Sie die Möglichkeit dazu erhalten und lernen Entspannungsmethoden meist schneller als Erwachsene. Dennoch kann zu Hause eine gemeinsame Einübung mit einer Bezugsperson, die bestenfalls eigene Erfahrungen mit Entspannungsmethoden hat, hilfreich sein.

Ursprünglich entwickelt durch den Berliner Neurologen Johannes Heinrich Schultz in den 1920er-Jahren, können die Übungen für nahezu alle Lebensbereiche eingesetzt werden.


Wirkungen des Trainings:

  • Linderung von physischen und psychischen Stressreaktionen
  • Regulierung von emotionalen Verhaltensmustern (z.B. Aggression)
  • Förderung von Konzentrationsfähigkeit und Vorstellungskraft
  • Steigerung des Selbstwertgefühls und des Vertrauens in die eigenen Kompetenzen
  • Stärkung des Immunsystems

Zielgruppe: Kinder ab der Grundschule und Jugendliche, die daran interessiert sind, eine effektive Entspannungsmethode zu erlernen und über deren Anwendung zu mehr Wohlbefinden und vegetativ wirksamer Erholung finden möchten. Für Einsteiger aber auch Geübte, die ihre Kenntnisse auffrischen möchten.


Autogenes Training (AT) erlernen:

Einzel-/Zweiertraining

In der Regel sind die Inhalte bereits nach 6 Einheiten verinnerlicht.

Einzelstunde (45 Min.) 50,- Euro (p. Einheit)
Paket – 6 Einheiten (6 x 45 Min.) 270,- Euro
Aufpreis für ein 2. Kind + 15,- Euro (p. Einheit)
Paket – 6 Einheiten zu zweit (6 x 45 Min.) 360,- Euro

[Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt.]

Einzel-/Zweiertrainings werden in der Regel NICHT von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.


Gut zu wissen: Dein Kind sollte in bequemer Kleidung und gegebenenfalls mit warmen Überziehsocken vorbei kommen. Alle Übungen werden im Liegen oder Sitzen durchgeführt. Wasser/Tee sowie Übungsequipment stehen zur Verfügung.


Ablauf während der COVID-19 Pandemie

Die Trainings können als Präsenzangebot – für Kinder ab der 5. Klasse auch als Online-Live-Angebot stattfinden. Während eines Light Lockdowns sind Einzel- und Zweiertrainings erlaubt. Bei verschärften Lockdowns können ausschließlich Online-Live-Trainings stattfinden.


Autogenes Training für Kinder/Jugendliche in der Schule…

Für ein Autogenes Training in der Schulklasse oder Nachmittagsbetreuung kann ich gern ein individuelles Angebot erstellen. Kontaktiere mich dazu gern.