Stressbewältigung für Grundschüler „Bleib locker“

(Text aus: Kursleitermanual „Bleib locker“ der Techniker Krankenkasse – Lohaus, A. & Klein-Heßling, J.)

Auch Kinder im Grundschulalter leiden bereits unter den Folgen von Stress in Schule, Freizeit oder Familie. Die Kinder wirken nervös und angespannt, sind häufig müde und unkonzentriert, scheinen lustlos oder ziehen sich zurück. Auch Beschwerden wie Bauchweh, Kopfschmerzen, Appetitlosigkeit oder Schlafschwierigkeiten kommen hinzu.

Mit dem Stressbewältigungstraining „Bleib locker“ der Techniker Krankenkasse wird der Versuch unternommen, durch eine multimethodale Herangehensweise der Komplexität des Stressgeschehens bei Kindern Rechnung zu tragen.

Inhalte:

In acht Trainingssitzungen von je 90 Minuten lernen die Kinder, Stresssituationen und Stressreaktionen wahrzunehmen und ihnen mit angemessenen Bewältigungsstrategien zu begegnen. Es werden nicht nur Entspannungstechniken erlernt, sondern auch konkrete Stresssituationen sowie damit einhergehende Gedanken, Gefühle und Reaktionen erarbeitet. Das Wissen um die eigenen Ressourcen wird gemeinsam gestärkt und in Rollenspielen eingeübt. Wichtig für den Erfolg dieses Trainings ist vor allem die Schaffung einer angenehmen Lernatmosphäre, die die Kinder motiviert, offen über ihre eigenen Gefühle, ihre Stresserlebnisse und ihre Strategien zu sprechen.

Setting:

Geübt wird direkt im Schulsetting, d.h. die Kinder müssen nicht zusätzlich Zeit dafür einräumen und sind zudem in ihre vertraute Klassengemeinschaft eingebunden. Die Klassen werden hierzu geteilt, sodass in jeder Gruppe maximal 12 Kinder üben können. Darüber hinaus erhält jeder Teilnehmer ein Arbeitsheft sowie Entspannungsübungen als Download.

Förderung:

Das Konzept wurde durch den Entwicklungspsychologen Prof. Dr. Arnold Lohaus von der Universität Bielefeld zusammen mit der Techniker Krankenkasse wissenschaftlich evaluiert. Aufgrund der festgestellten positiven Effekte wird das Programm von der Techniker Krankenkasse unter bestimmten Voraussetzungen subventioniert. Gerne kläre ich für Sie, ob dies möglich ist. Wenn Sie näheres zu diesem Konzept erfahren möchten, wenden Sie sich per Kontaktformular an mich.