Corona-Update

Lockdown-Verlängerung bis einschl. 18.04.21 (Stand: 12.04.21)

  • Bisher gilt, dass alle Kurse solange in Präsenzform stattfinden können (Kategorie „Erwachsenenbildung“ und „berufliche Fortbildung“), bis die 7-Tage-Inzidenz in München den Wert 100 an drei aufeinander folgenden Tagen überschreitet. Dann greift die „Notbremse“ und sie werden automatisch online fortgeführt.
  • Einzel- und Zweiertrainings dürfen mit Abständen vor Ort stattfinden, solange die 7-Tage-Inzidenz den Wert 100 nicht überschreitet. Bei einer Inzidenz zwischen 100 und 200 dürfen Einzel-/Zweiertrainings in Präsenzform stattfinden, wenn ein negatives Corona-Testergebnis vorliegt. Dazu kann ein Test von KOPF AUS DEM SAND vor Ort erworben und vor dem Eintritt durchgeführt werden (5,- Euro pro Test). Das Testergebnis liegt 15 Minuten später vor, daher bitte 20 Minuten vor dem eigentlichen Termin vor der Praxis erscheinen. Es kann aber auch die Bestätigung eines Testergebnisses (z.B. durch eine Apotheke – kostenfrei) vorgezeigt werden. Wichtig dabei: Der Schnelltest darf nicht älter als 24 Stunden sein/der PCR-Test nicht älter als 48 Stunden.
  • alle Kurse werden neben der Präsenzform bis auf Weiteres auch online angeboten und (wo ausgeschrieben) von den Krankenkassen erstattet.
  • Die 7-Tage-Inzidenz in München beträgt heute: 126,9.

Lockdown bis einschl. 28.03.21 mit folgenden Lockerungen (Stand: 05.03.21)

  • seit 22.02.21 dürfen bei einer 7-Tage-Inzidenz von unter 100 MBSR-Kurse wieder vor Ort stattfinden (MBSR wird als Fortbildung anerkannt)
  • ab 08.03.21 dürfen bei einer 7-Tage-Inzidenz von unter 100 Einzel- und Zweiertrainings wieder vor Ort stattfinden (Praxisgröße: 48 qm2)
  • ab frühestens 22.03.21 dürfen auch alle anderen Kurse (gilt als „Erwachsenenbildung“) wieder vor Ort stattfinden (bei einer 7-Tage-Inzidenz unter 100 mit tagesaktuellem Schnelltest / bei einer 7-Tage-Inzidenz von unter 50 ohne Test)
  • alle Kurse werden bis auf Weiteres auch online angeboten und (wo ausgeschrieben) von den Krankenkassen erstattet.
  • bei allen Präsenzveranstaltungen gelten folgende Hygienemaßnahmen.
  • Die 7-Tage-Inzidenz in München beträgt heute: 48,7

Verlängerung der Krankenkassenerstattung von Online-Präventionskursen (Stand: 25.02.21)

Der Dachverband der Krankenkassen (Zentrale Prüfstelle Prävention) hat die Regelung angepasst: Präventionskurse, die online-live durchgeführt werden, sind auch über den 31.03.21 hinaus bei der gesetzlichen Krankenkasse erstattungsfähig! Bei den meisten meiner Angebote handelt es sich dabei um min. 70,- € bis hin zu 100% der Kurskosten nach einer regelmäßigen Teilnahme. Die Regelung gilt bis auf Weiteres.

Welche Angebote werden erstattet und wie funktioniert das mit der Krankenkassenanerkennung? zu den FAQs


„verschärfter Lockdown“ vom 16.12.20 bis 07.03.2021; ab 22.02.21 wieder MBSR-Kurs in Präsenzform! (Stand: 11.02.21)

Bis min. 07.03.21 sind keine Präsenzseminare in der Erwachsenenbildung erlaubt. Berufliche Fortbildungen sind in Landkreisen mit einer 7-Tage-Inzidenz unter 100 wieder ab 22.02.21 als Präsenzform mit Hygiene-Standards (ganz unten auf dieser Seite: spring direkt hin) gestattet. Darunter fällt der MBSR-Kurs bei KOPF AUS DEM SAND. Sobald es Neuerungen des Bundes über die ab dem 08.03.21 geltenden Maßnahmen gibt, informiere ich hier. Angedeutet wurde, dass die momentanen Auflagen von Dienstleistungen ab einem Inzidenzwert von unter 35 wieder gelockert werden dürfen. Dann sind möglicherweise auch die anderen Kurse sowie Einzel- und Zweiertrainings wieder vor Ort möglich.

Die gesetzlichen Krankenkassen bezuschussen die Online-Kurse noch bis einschl. 31.03.21. Das bedeutet, dass nun die letzte Chance besteht, einen Online-Kurs zu besuchen und eine Rückerstattung von min. 70 € zu erhalten.


„Light Lockdown“ vom 02.11.20 bis 15.12.2020: Was findet online statt? Was findet in der Praxis statt? (Stand: 08.12.20)

Auch währen des Light Lockdowns dürfen unter Einhaltung der Hygiene-Schutzauflagen (siehe unten) folgende Angebote in der Praxis stattfinden:

  • Einzel-/Zweiertraining
  • MBSR-Kurse (diese gelten als berufliche Fortbildung)

Alle weiteren Angebote finden online statt. Bis einschl. 31.03.21 werden meine Präventionskurse auch als Online-Variante von den Krankenkassen anerkannt, d.h. man erhält bei regelmäßiger Teilnahme einen Teilbetrag erstattet. Auch bei allen Kursen ab 01.01.21 werde ich eine Online-Teilnahme anbieten.

Wenn ihr Krankheitssymptome aufweist oder Kontakt zu einer COVID-infizierten Person hattet, bitte ich sogar ausdrücklich darum – auch wenn ihr einen Präsenzkurs gebucht habt – ein bis zwei Einheiten lang nur online teilzunehmen (sofern ihr selbst fit genug seid), bis eine entsprechende „Entwarnung“ gegeben ist! Vielen Dank!

Kurse ab Januar 2021: Sollte es zu verlängerten Lockdowns kommen, werden die betroffenen Präsenzkurse als Online-Live-Format mit den gleichen Inhalten fortgesetzt. Alle Anmeldungen für die Präsenz-Variante werden automatisch in das Online-Format umgebucht.






Hygiene-Schutzauflagen während der Corona-Pandemie mit Bezug auf die zwölfte Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (12. BayIfSMV) vom 05.03.2021

§ 20 Angebote der Erwachsenenbildung und der beruflichen Aus-, Fort- und Weiterbildung sind in Präsenzform zulässig, solange die 7-Tage-Inzidenz in München den Wert von 100 NICHT überschreitet.

Bei den Einzel- und Gruppenkursen von KOPF AUS DEM SAND handelt es sich um solche Maßnahmen der Erwachsenenbildung.

Für alle Teilnehmer, die an Präsenzangeboten teilnehmen, gelten folgende Hygieneauflagen in der Praxis:

1. Eine Teilnahme kann nur gesund erfolgen. Bei Verdacht auf eine Corona-Erkrankung oder Kontakt mit einer Corona-infizierten Person in den letzten 14 Tagen ist eine Teilnahme ausgeschlossen. Die Kursleiterin muss darüber umgehend informiert werden. Eine Teilnahme kann unter Umständen online stattfinden.

2. Beim Betreten der Praxis, Toilettengängen und weiterer Fortbewegung im Raum ist eine FFP2-Maske zu tragen. Am Übungsplatz darf die Maske abgenommen werden.

3. Beim Betreten der Praxis sind die Hände mit einem bereit gestellten (oder dem eigenen mitgebrachten) Handdesinfektionsmittel am Eingang zu reinigen bzw. sofort die Hände gründlich zu waschen.

4. Der Mindestabstand von 1,5 m muss eingehalten werden zwischen allen Teilnehmern/innen, die nicht zu folgendem Personenkreis gehören: Angehörige des eigenen Hausstandes, Ehegatten, Lebenspartner, eine weitere Person (z.B. Bekannte/r, Kollege/in), mit der man sich anmeldet. Bei der Anmeldung ist anzugeben, ob es sich um solch einen Personenkreis handelt.

5. Es können KEINE Getränke/Snacks zur Verfügung gestellt werden. Es ist an ein eigenes Getränk in einem verschließbaren Behälter zu denken.

6. Die Räumlichkeiten werden mind. 1x pro Stunde für 10 Minuten gelüftet. Die Teilnehmer/innen sollen an warme Socken/Pulli etc. denken.

7. Auf den Toiletten befinden sich ausreichend Flüssigseife, Einmalhandtücher sowie Handdesinfektionsmittel.

8. Häufig berührte Flächen (Tür-/Fenstergriffe, Lichtschalter, Sanitäranlagen) werden nach jeder Veranstaltung durch die Kursleiterin desinfiziert.

9. Die Matten/Stühle werden zur Verfügung gestellt und durch die Kursleiterin anschließend gereinigt, desinfiziert und abgebaut. Es kann auch eine eigene Matte mitgebracht werden.

10. Es können KEINE Wolldecken zur Verfügung gestellt werden. Sitz- und Kopfkissen dürfen nur genutzt werden, wenn pro Hilfsmaterial 1 frische Plastiktüte (ca. 20 Liter) von zu Hause mitgebracht wird und das Hilfsmaterial somit in eine Plastiktüte eingehüllt werden kann. Es besteht die Möglichkeit, eigenes Equipment mitzubringen.

>benötigtes Material für Autogenes Training/Progressive Muskelentspannung: Matte und Stuhl (von der Praxis gestellt), optional: Decke

>benötigtes Material für MBSR/Achtsamkeit: Matte/Stuhl (von der Praxis gestellt), Sitzkissen (von der Praxis gestellt, wenn eine Plastiktüte mitgenommen wird), optional: Decke

11. Die allgemeinen Hygieneregeln wie Hust- und Niesetikette, regelmäßiges Händewaschen sowie kontaktlose Begrüßung und Verabschiedung sind einzuhalten. Auch soll darauf geachtet werden, Berührungen der Hände im Gesicht zu vermeiden.

12. Gruppenansammlungen vor der Praxis ohne Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 m sollen vermieden werden.

13. Die Praxis ist erst 5 Minuten vor Beginn einer Dienstleistung zu betreten und soll nach Beendigung zügig mit Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 m verlassen werden. Sollten sich Personen einer vorangegangenen Dienstleistung im Raum befinden, sollen die Teilnehmer/innen vor der Praxis bleiben und auf die Einlassbestätigung der Kursleiterin warten.

Aufgrund der sich ständig verändernden Rahmenbedingungen und Gegebenheiten wird dieses Hygienekonzept regelmäßig angepasst.