Corona-Update

Präsenzangebote erlaubt | 2G-Regel (Stand: 07.12.21)

Es bestehen für die Präsenzangebote ab dem 16.11.21 bei aktuell roter Krankenhausampel folgende Zutrittsregeln:

  • 2G-Regelpflicht (geimpft, genesen) für die Präsenzangebote sowie Einzel-/Zweiertrainings (Erwachsenenbildung | außerschulische Bildung)
  • außer: 2G+ (geimpft, genesen und getestet) für Yoga Nidra, Qi Gong und Entschleunigungszeit in Präsenz. Ein Selbsttest unter Aufsicht ist möglich.
  • Kinder und Jugendliche unter 12 Jahren und 3 Monaten haben unabhängig von ihrem persönlichen Impfstatus Zutritt. Ungeimpfte Jugendliche ab 12 Jahren und 3 Monaten haben übergangsweise bis 31.12.2021 Zutritt.
  • Bei einer Münchener 7-Tage-Inzidenz von 1000 tritt ein Lockdown ein und es werden alle Präsenzangebote automatisch auf online-live umgestellt.
  • Einige Kurse werden bis auf Weiteres auch online-live angeboten und (wo ausgeschrieben) von den Krankenkassen erstattet. Welche Angebote werden erstattet und wie funktioniert das mit der Krankenkassenanerkennung? Zu den FAQs



Hygiene-Maßnahmen während der Corona-Pandemie mit Bezug auf die fünfzehnte Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (15. BayIfSMV) vom 23.11.2021

Für alle Personen, die an Präsenzangeboten teilnehmen, gelten folgende Hygienemaßnahmen in der Praxis:

1. Eine Teilnahme kann nur gesund erfolgen. Bei Verdacht auf eine Corona-Erkrankung oder Kontakt mit einer Corona-infizierten Person ist eine Teilnahme ausgeschlossen. Die Kursleiterin muss darüber umgehend informiert werden.

2. Ab einer Münchener 7-Tage-Inzidenz von über 35 unterliegen die Angebote der 3G-Regel (geimpft, genesen, getestet). Steht die Krankenhausampel zusätzlich auf GELB, erfolgt der Zutritt mit 3G plus. Steht die Krankenhausampel auf ROT, erfolgt der Zutritt mit 2G. Der Status „geimpft“ oder „genesen“ ist bei Start des ersten Termins vorzuzeigen und gilt für alle weiteren Termine. (Nur bei Stufe GRÜN und GELB: Ungeimpfte Teilnehmende müssen ihren Test vor jedem Termin vorzeigen – kein Selbsttest. Bei Stufe ROT kann kein Zutritt erfolgen). Bei einer Münchener 7-Tage-Inzidenz von 1000 tritt ein Lockdown in Kraft und es werden alle Präsenzangebote automatisch auf online-live umgestellt.

3. Beim Betreten der Praxis, Toilettengängen und weiterer Fortbewegung im Raum ist aktuell eine FFP2-Maske zu tragen. Für Kinder bis zur 4. Klasse genügt eine Stoffmaske, für Jugendliche bis 16 Jahren gilt eine medizinische Maske. Am Übungsplatz darf die Maske abgenommen werden.

4. Beim Betreten der Praxis sind die Hände mit einem bereit gestellten (oder dem eigenen mitgebrachten) Handdesinfektionsmittel am Eingang zu reinigen bzw. sofort die Hände gründlich zu waschen.

5. Der Mindestabstand von 1,5 m muss eingehalten werden zwischen allen Teilnehmenden, die sich nicht gemeinsam angemeldet haben.

6. Es können KEINE Getränke/Snacks zur Verfügung gestellt werden. Es ist an ein eigenes Getränk in einem verschließbaren Behälter zu denken.

7. Die Räumlichkeiten werden mind. 1x pro Stunde gelüftet. Die Teilnehmenden sollen an warme Socken/Pulli etc. denken.

8. Auf den Toiletten befinden sich ausreichend Flüssigseife, Einmalhandtücher sowie Handdesinfektionsmittel.

9. Häufig berührte Flächen werden nach den Veranstaltungen durch die Kursleiterin desinfiziert.

10. Die Matten/Stühle werden zur Verfügung gestellt und durch die Kursleiterin anschließend gereinigt, desinfiziert und abgebaut. Es kann auch eine eigene Matte mitgebracht werden.

11. Wolldecken, Polster, Sitz- und Kopfkissen können nicht desinfiziert werden. Eine Reinigung findet in regelmäßigen Abständen statt. Es besteht die Möglichkeit, eigenes Equipment mitzubringen.

>benötigtes Material für Autogenes Training/Progressive Muskelentspannung: Matte und Stuhl, optional: Decke, Kopfkissen

>benötigtes Material für MBSR/Achtsamkeit: Matte, Stuhl, Sitzkissen, optional: Decke, Kopfkissen

>benötigtes Material für Yoga, Qi Gong: Matte, optional: Decke, Polster

12. Die allgemeinen Hygieneregeln wie Hust- und Niesetikette, regelmäßiges Händewaschen sowie kontaktlose Begrüßung und Verabschiedung sind einzuhalten. Auch soll darauf geachtet werden, Berührungen der Hände im Gesicht zu vermeiden.

13. Gruppenansammlungen vor der Praxis ohne Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 m sollen vermieden werden.

14. Die Praxis ist erst 5 Minuten vor Beginn einer Dienstleistung zu betreten und soll nach Beendigung zügig mit Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 m verlassen werden. Sollten sich Personen einer vorangegangenen Dienstleistung im Raum befinden, sollen die Teilnehmenden vor der Praxis bleiben und auf die Einlassbestätigung der Kursleiterin warten.

Aufgrund der sich verändernden Rahmenbedingungen und Gegebenheiten wird dieses Hygienekonzept regelmäßig angepasst.