Yoga Kursangebot

yoga_verenagrundner_muenchen

Anusara® Yoga

Der Name Anusara (Sanskrit: „nachfolgend, sich nach etwas richtend“) wird frei interpretiert als „dem Herzen folgend„. Anusara® Yoga entspringt dem körperbetonten Hatha Yoga und ist ein moderner Yogastil – angepasst an die Anatomie und die Gewohnheiten des westlichen Menschen. Die biomechanischen Prinzipien des Anusarastils werden bei jeder Stellung gelehrt und vermindern die Verletzungsgefahr. Trotz der großen Präzision, mit der unterrichtet wird, geht es nicht um starre Regeln und Dogmen. Essentielle Grundlage ist die Erkenntnis, dass jeder Körper einzigartig ist – ein wichtiger Gedanke im Hinblick darauf, dass viele von uns mit Selbstzweifeln und dem ständigen Gefühl des Nicht-Genügens kämpfen. Die Haltungen im Anusara® Yoga werden zwar einzeln und sehr achtsam eingenommen, die Stunden entwickeln aber auch Flow-Charakter.


Yin Yoga

Yin Yoga ist ein sehr entspannender und regenerativer Yogastil, der hauptsächlich im Sitzen und Liegen praktiziert wird. Das Besondere daran ist, dass die eher passiven Yogahaltungen (ohne große Muskelkraft) zwischen 3 und 5 Minuten gehalten werden. Wenn ein Muskel längere Zeit verspannt ist, fängt das Bindegewebe um den Muskel herum an, zu vertrocknen und starr zu werden, was zu Schmerzen führt. Yin Yoga fördert die Gschmeidigkeit der Faszien und wirkt sich positiv auf Verspannungen aus. Außerdem erfahren wir eine sehr tiefgehende Entspannung auf körperlicher Ebene, die sich auch auf mentaler und emotionaler Ebene überträgt. Besonders geeignet ist Yin Yoga, wenn man zu erschöpft ist, um mit aktiveren (Yang-) Yogastilen zu praktizieren.


Restoratives Yoga

Restoratives Yoga ist ähnlich wie Yin Yoga, aber mit weniger intensiven und dehnenden Positionen. In diesem Yogastil werden die Asanas zwischen 10 und 20 Minuten gehalten. Wir bedienen uns verschiedener Hilfsmittel wie Bolster, Kissen und Decken, um den Körper optimal zu stabilisieren und so wenig Muskelkraft wie möglich aufzubringen. Wenn der Körper vollkommen unterstützt und entspannt ist, kann sich auch das Nervensystem erholen.


Yoga Nidra

Yoga Nidra wird auch als der „yogische Schlaf“ bezeichnet. Wir befinden uns während der gesamten Zeit in Rückenlage. Bestandteile der Anleitung sind unter anderem eine Körper- und Fantasiereise sowie eine Vorsatzbildung („Sankalpa“), bei der innerlich ein Wunsch oder ein positiver Satz vorgesagt werden kann. Im Entspannungszustand ist das Unterbewusstsein sehr empfänglich für Vorsätze und kann sich diese gut einprägen und in den Alltag umsetzen.


Pranayama

Pranayama wird als Yogastunde manchmal unterschätzt, weil es nicht um körperliche Asanas geht. Auch im Alltag wird das Atmen oft vernachlässigt „weil es ja ganz automatisch abläuft“. Der Atem spielt eine entscheidende Rolle in unserem menschlichen Gesamtsystem. Wir sitzen oder liegen, während verschiedene Atemübungen praktiziert werden, die uns dabei helfen, wieder zu einer natürlichen und gesunden Atmung zu finden.


Yoga intensiv

In dieser 120-minütigen Klasse nehmen wir uns Zeit, mehrere Yogastile zu praktizieren. Die Stunde besteht aus Elementen des Anusara® Yoga, regenerativem Yoga, Yoga Nidra, Pranayama und Meditation. Oft benötigt unser Nervensystem etwas länger, um sich von dem Stress des Alltags zu erholen. Gleich einem Mini Retreat erfahren wir bei „Yoga intensiv“ mehr Entspannung und Ausgeglichenheit am Wochenende!


Klang Yoga

Yin Yoga, Restoratives Yoga, Yoga Nidra und Pranayama sind auch Inhalte im Klang Yoga:


Preise

60 Minuten Yoga

Einzelklasse: 14,- Euro

5er-Karte: 65,- Euro (5 Monate gültig)

10er-Karte: 120,- Euro (10 Monate gültig)

75 Minuten Klang Yoga

Einzelklasse: 20,- Euro

mit aktueller 5er- oder 10er-Karte: 18,- Euro

120 Minuten Yoga

Einzelklasse: 28,- Euro

oder 2 Credits auf der aktuellen 5er-/10er-Karte

[Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt.]


Gut zu wissen:

Die Plätze sind auf max. 10 Teilnehmer begrenzt, daher bitte ich um eine verbindliche Anmeldung.

Die Stunden sind für alle Level geeignet.

Bitte bequeme Kleidung mitbringen, in der Sie sich gut bewegen können. Matten und Equipment stehen zur Verfügung – eine eigene Yogamatte darf natürlich gern mitgebracht werden. Wir üben Yoga barfuß – Socken sind aber gut geeignet für die Endentspannung oder ruhigere Yogastile.

Am besten 15 Minuten vor Beginn der Yogastunde vorbei kommen, um sich anzumelden und gemütlich zu starten!

Alle Einschränkungen oder eine Schwangerschaft sind dem Lehrer vor der Yogastunde mitzuteilen. Die Yogastunden werden auf eigene Verantwortung besucht.